5 100
Advance from Arromanches (Poster)
15,00 €
inkl. 19% MwSt.
Menge:
Auf die Merkliste
Nicht auf Lager

    Gedenken an den 75. Jahrestag des D-Day: 1944 - 2019

     

    Nach der erfolgreichen D-Day-Landung am benachbarten Gold Beach wurde im nahegelegenen Arromanches in kürzester Zeit ein riesiger künstlicher Mulberry Harbour errichtet, über den die britische und kanadische Verstärkung an Land gehen konnte. Der Hafen - Spitzname Port Winston - wurde Stück für Stück über den Ärmelkanal geschleppt, zusammengebaut und innerhalb weniger Tage nach der Invasion einsatzbereit gemacht. Er ermöglichte die Anlandung von mehr als zweieinhalb Millionen Männern, einer halben Million Fahrzeugen und riesigen Mengen an Versorgungsgütern, bevor er Ende des Jahres endgültig außer Betrieb genommen wurde und die Häfen entlang des Ärmelkanals und der Nordsee befreit waren.

     

    In Simons detailliertem Werk ist deutlich zu erkennen, dass die neue "Mulberry" auf Hochtouren läuft: Verstärkung strömt an Land, und eine der schwimmenden Straßen wird genutzt, um die Verwundeten auf Schiffe zu evakuieren, die bald nach England fahren. Im Vordergrund klettern die kürzlich eingetroffenen Sherman-Firefly-Panzer der 13th/18th Hussars aus dem Gebiet, während sie sich zusammen mit der Infanterie des Devonshire Regiments auf die Frontlinie zubewegen. In den folgenden Tagen sollten beide Regimenter mit großem Erfolg kämpfen.

     

    Der "Firefly", der leicht am langen Lauf seiner britischen 17-Pfünder-Kanone zu erkennen ist, deren helles Mündungsfeuer ihm seinen Spitznamen einbrachte, galt als die tödlichste Version des legendären Sherman-Panzers und war als einziger alliierter Panzer in der Normandie mit einer Kanone ausgestattet, die stark genug war, um die dicke Panzerung der deutschen Panther- und Tiger-Panzer zu durchschlagen, weshalb er vom Feind sehr gefürchtet war.

     

    Jahrestag des D-Day und zum Gedenken an die Helden, die in der Schlacht in der Normandie gedient haben, wurde jeder Abzug in dieser denkwürdigen Ausgabe von Veteranen beglaubigt, die in dieser historischen Kampagne tapfer gekämpft haben.